Über acnakn

ACN/AKN

EUROPAWEITES AKTIONSBÜNDNISS GEGEN DEN KAPITALISMUS

Hervorgehoben

Im Jahre 2012 sieht sich ganz Europa – wie auch der gesamte Globus- konfrontiert mit einem äußerst gefährlichen Feind: dem totalitären Kapitalismus. Viele Staaten sind bereits verloren und der Fall weiterer ist vorprogrammiert. Wir wissen um die brutalen Auswirkungen des Kapitalismus die Völker und ihre Umwelt. Die Folgen des Kapitalismus machen sich auf dem gesamten Kontinent schmerzhaft bemerkbar: wachsende Armut, Profitgier, soziale Ausgrenzung, Massenarbeitslosigkeit, politische und wirtschaftliche Korruption und Ausbeutung, wohin man auch immer schaut.
Es handelt sich dabei jedoch nicht, wie man uns immer versucht glaubhaft zu machen, um eine „Krise“! Nein, dies ist die neue strukturelle Realität des Kapitalismus. Der Kapitalismus ist ein System, das auf dem Prinzip der Vorherrschaft einer kleinen Elite basiert. Das Prinzip der systematischen Ausbeutung von Land und Leuten zur Maximierung des finanziellen Gewinnstrebens der Elite zeichnet ihn aus.
Unser Kampf gegen den Kapitalismus ist nicht neu, darum ist es klar, daß es nun an der Zeit ist die traditionellen Strategien und Taktiken zu überdenken. Um erfolgreich im Kampf gegen einen modernen kapitalistisch-diktatorischen Staat zu sein, benötigen wir neue Taktiken, Themen, Aktionsfelder und einen anderen Gesamtrahmen. Besonders nötig ist es aber, die Isolierung und Zersplitterung der verschiedenen, schon existierenden Gruppen zu überwinden. Wir legen die Betonung auf die internationale Konvergenz und den damit verbundenen Erfahrungsaustausch zu Verstärkung unseres Kampfes.
Aus diesen Gründen und nach einem gebührenden Austausch von Standpunkten und Analysen wurde auf einer internationalen Konferenz, am 2.12.11 in Mailand, das lose Kollektiv           ACN/AKN    gegründet. Eine Gruppe mit vielen erfahrenen und politisch gefestigten Personen erhebt ihre Stimme und wird eine Verbindung zwischen lokalen Kämpfen und Organisationen zu schaffen, um den globalen Kampf gegen den internationalen Kapitalismus zum Erfolg zu führen.

ACN/AKN politische Erklärung

ACN/AKN (Anti-Capitalist_Network/Anti-Kapitalistisches_Netzwerk) ist ein Projekt zur Verknüpfung der verschiedenartigen antikapitalistischen Bewegungen in  Europa.
Es schafft eine Basis für Gruppen und Einzelpersonen, um die Mittel und Wege in einem gemeinsamen Kampf gegen die Diktatur des kapitalistischen Systems zu vereinen.
ACN/AKN ist keine Partei oder Organisation, sondern vielmehr eine Plattform um dezentrale politische Aktionen zu koordinieren. Es gibt keine Mitglieder oder Führung oder andere feste Strukturen. Es gibt auch keine absolut festgelegten Standpunkte oder Unvereinbarkeitsbeschlüsse.
Dennoch haben sich, im gegenseitigen Einvernehmen 5 Grundsätze gefunden. Diese sollen Anregungen und Zielsetzung zugleich sein:

  1.  Eine klare Absage an Kapitalismus, Imperialismus und Globalisierung.Ablehnung aller Handelsabkommen, Institutionen und Regierungen die die zerstörerische Globalisierung unterstützen.
  2. Die Ablehnung aller Formen von Ausbeutung, Herrschaft des Kapitals und den daraus resultierenden Profiten. Die Verweigerung des kapitalistischen Lebensstils (Konsum) mit all seinen uns aufgezwungenen Formen wie Konsumzwang und den anerzogenen Bedürfnissen. Wir erkennen und achten die Würde aller Menschen, der Tier und der Umwelt .
  3. Statt weit verbreiteter Resignation und Verzweiflung ist es notwendig die weit verbreitete Wut und Angst zu bündeln und in Widerstand zu lenken.Wir benötigen Gegenpropaganda und auch öffentliche Aktionen um uns Gehör zu schaffen. Nötig ist die Verbindung von Konzepten, Praktiken und Lösungen um eine wirksame Alternative zu den aktuellen hässlichen und unmenschlichen Strukturen des wirtschaftlichen und sozialen Lebens zu schaffen. Wir werden zeigen das der Widerstand lebendig ist und  eine andere Welt möglich ist.
  4.  Aufruf zu direkten Aktionen, zivilen Ungehorsam  und Protesten z.B. gegen die Schließung von Fabriken oder prekärer Arbeit (Zeitarbeit) als Zeichen solidarischer Aktion. Unterstützung des Kampfes sozialer Bewegungen und den damit verbundenen Formen des Widerstands. Die Achtung des Lebens und der Rechte der Völker verbunden mit der Schaffung von autonomen befreiten Zonen als alternativen zur kapitalistischen Welt.
  5. Eine organisatorische Philosophie mit dem Konzept der vollständigen Dezentralisierung und Autonomie. Diese Einstellung ermöglicht unabhängiges freies Arbeiten aller Kräfte.

Verwandelt Wut und Protest in konsequenten Widerstand ! Wir sehen uns auf der Straße

OCCUPY EVERYTHING-DEMAND NOTHING!

ACNAKN@googlemail.com